Folge 6 – Wie wissen wir wann wir fertig sind?

Diesmal:

  • Wir schneidern uns ein agiles Hemd
  • Mit der Frage: Was ist der Unterschied zwischen Bereit und Fertig
  • und mit vielen akzeptablen Definitionen

Folge 5 – Retrospektive, Gekonnt Zurückschauen

Diesmal im Podcast:

  • Mit einen Ausflug zu Hardware und agilen Akkuschraubern
  • Mit der Frage: welche Fragen sollte man stellen um gute Antworten zu bekommen
  • und mit vielen Vorschlägen wie man das Team zurückblicken lassen kann

Du möchtest den Podcast unterstützen? Schau doch mal auf die Steady Seite

Retrospektive

Scrum oder nicht Scrum, das ist nicht die Frage. Wenn ein Team sich ständig verbessern will, dann sollte es regelmäßig zurückschauen und aus dem Getanen lernen. Entsprechend dem Agilen Gedanken soll Qualität und Effizienz kontinuierlich verbessert werden.

Die Retrospektive ist ein Mittel um sich bewusst zu machen was gut gelaufen ist, was schlecht gelaufen ist und was dem Team Sorgen macht.

Schlechte Arbeit ist nicht unnütz. Das Team kann immer noch daraus lernen. Das Gute motiviert und ein motiviertes Team ist stark genug um sich auch den Sorgen anzunehmen.
Warum ist es Gut gegangen, was es Zufall oder kann das Team daraus lernen und es wieder gut machen?

Wie erstellt man aus dem Gelernten gute Aktivitäten und Follow-ups? Gute Arbeitspakete sind SMART und haben jemanden der sie voran triebt.

Und was ist die Rolle des Scrum Master in der Retrospektive? Ist es, die richtigen Fragen zu stellen um gute Antworten zu bekommen?

Hört einfach mal rein!